Solo - Kerstin Slawek - Schauspielerin

KERSTIN SLAWEK
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Solo

WELCHE DROGE PASST ZU MIR?
Eine Einführung von Kai Hensel
Eine Produktion des Gerhart-Hauptmann-Theater Görlitz-Zittau
Regie: Dorotty Szalma

Speed hilft beim Abnehmen, Ecstasy macht zärtlich, Kokain mutig und Crystal Meth glücklich. Eine Frau, mitten im Leben stehend, erzählt, gleich einer Lebensberatung mit esoterischen Auswüchsen, was Drogen mit ihr machen, warum sie Drogen konsumiert und auf keinen Fall mehr darauf verzichten möchte.
Trotz perfekt zelebriertem Selbstbetrug bröckelt die Fassade jedoch langsam, bis nichts mehr zurück bleibt als ein tiefer Abgrund.

Auszug aus der Kritik in der Sächsischen Zeitung vom 30.12.2015 von Andreas Herrmann:
    
Dass die Zittauer Foyervariante, bei der die Hauschefin auch die notwendigerweise karge Ausstattung mit übernahm, als überaus gelungen in die Annalen eingehen wird, liegt an der Intensität des Spiels und der Erhaltung der Spannung.
Denn Kerstin Slawek hält den mählichen Rausch mit vermehrten Eskapaden bis zur drohenden Eskalation aufrecht, ohne ins triviale Alkohollallen zu verfallen – der absehbare Zusammenbruch oder die Katastrophe bleiben klugerweise, ebenso wie die persönliche Gefährdungsstufe, dem Kopfe des Betrachters vorbehalten.

Diese Inszenierung gibt es in zwei Fassungen: als 45-minütige Schulfassung (ab 13 Jahren) und als 90-Minüter (ab 16 Jahren und für Erwachsene).
Bei Interesse nutzen Sie bitte das Emailformular. Gerne übersende ich die vollständige Kritik sowie Videomaterial.
Es gibt eine Zeit für die Arbeit und es gibt eine Zeit für die Liebe.
Mehr Zeit haben wir nicht.  Coco Chanel
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü